Bosch DIY PSR 14,4 LI-2 Akkuschrauber

Akkuschrauber Kaufratgeber und Empfehlungen 2017

Bosch Professional Akkuschrauber GSR 18-2 LI 06019B7300
Der Akkuschrauber ist ein beliebtes Handwerkzeug sowohl für jeden Heimwerker, als auch für den professionellen Handwerker. Insbesondere aufgrund der Multifunktionalität von Bohren und Schrauben ist der Akkuschrauber ein fester Bestandteil in nahezu jedem Haushalt.

Direkt zur Akkuschrauber-Vergleichstabelle

Übersicht der beliebtesten Akkuschrauber Marken

{"slides_column":"5","slides_scroll":"1","dots":"false","arrows":"true","autoplay":"false","autoplay_interval":"2000","loop":"true","rtl":"false","speed":"1000","center_mode":"true"}

Inhaltsverzeichnis Akkuschrauber Vergleich

⠀⠀⠀⠀Der Akkuschrauber Kaufratgeber

⠀⠀⠀⠀Die unterschiedlichen Akkuschrauber Arten

⠀⠀⠀⠀Die Funktionen eines Akkuschraubers

Akkuschrauber Vergleichstabelle und Empfehlungen 2017


Abbildung Garten
Empfehlung
Preis-Tipp
Produktbild
Makita Akkuschrauber DF331DSMJ
Einhell Akkuschrauber TE-CD 18 Li Power X-Change
Bosch Professional Akkuschrauber GSR 18-2 LI 06019B7300
Bosch Professional Akkuschrauber GSR 12V-15 0615990GB0
Bosch DIY PSR 14,4 LI-2 Akkuschrauber
Produkt
Makita DF331DSMJ Akkuschrauber
Einhell TE-CD 18 Li Akkuschrauber
Bosch GSR 18-2 LI Akkuschrauber
Bosch GSR 12V-15 Akkuschrauber
Bosch DIY PSR 14,4 LI-2 Akkuschrauber
Akkuleistung
Drehmoment
Drehzahl 1. Gang
Drehzahl 2. Gang
Bohrfutterspannbereich
Max. Ø Holz
Max. Ø Metall
Max. Ø Schrauben
Akkuladestandsanzeige
Rechts- & Linkslauf
Transportkoffer
Softgriff
Eigengewicht
Abmessung
Schallleistungspegel
Vibrationspegel
Produktinfos Produktbericht Produktbericht Produktbericht Produktbericht Produktbericht
Kaufen

  Für weitere Produkte scrollen  

Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise, Lieferzeiten und -kosten möglich. Alle Produktlinks sind Affiliate-Links zu Partnerseiten, mit denen Werbeeinnahmen generiert werden können. Für Dich als Käufer entstehen jedoch keinerlei Mehrkosten beim Produktkauf. Alle Angaben ohne Gewähr.

 Zu den Akku Bohrschraubern ist aktuell noch keine Vergleichstabelle verfügbar. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte unserem Akkuschrauber Kaufratgeber oder den anderen Akkuschrauber Vergleichstabellen.

 Zu den Mini Akkuschraubern ist aktuell noch keine Vergleichstabelle verfügbar. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte unserem Akkuschrauber Kaufratgeber oder den anderen Akkuschrauber Vergleichstabellen.

 Zu den Akku Schlagschraubern ist aktuell noch keine Vergleichstabelle verfügbar. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte unserem Akkuschrauber Kaufratgeber oder den anderen Akkuschrauber Vergleichstabellen.

Der Akkuschrauber Kaufratgeber 2017

Akkuschrauber gehören zur Grundausstattung eines jeden Hand- und Heimwerkers, sollten aber auch in jedem gut geführten Haushalt nicht fehlen. Statt jede Schraube in mühevoller Handarbeit mit einem Schraubenzieher einzudrehen oder Löcher in der Wand gar mit einem Meissel einhauen zu wollen, kommt ein Akkuschrauber zum Einsatz, der diese Arbeit für Sie innerhalb weniger Umdrehungen und ohne eigenen Kraftaufwand erledigt.

Den Akkuschrauber, auch Bohrschrauber genannt, gibt es heute in unzähligen Ausführungen, Größen, Funktionalitäten und für verschiedene Einsatzgebiete. Dementsprechend gestaltet sich meist vor allem die Suche nach dem passenden Modell für viele Menschen als Herausforderung. Mit unserem Akkuschrauber Vergleich und ausführlichen Produktberichten zu jedem Modell möchten wir Sie daher umfassend bei der Auswahl eines passenden Akkuschraubers unterstützen.

Die unterschiedlichen Akkuschrauber Arten

Die grundlegende Funktionsweise ist bei jedem Akkuschrauber gleich. Das Gerät dient dazu, durch seine Motorleistung eine Drehbewegung auf das sogenannte Bohrfutter auszuüben. Das Bohrfutter ist der Kopf des Akkuschraubers, in den dann ein Bit, also ein Aufsatz, eingesetzt werden kann. Die Aufsätze variieren hier je nach Art des Akkuschraubers und dessen Funktionsmöglichkeiten, wobei nach den folgenden Modellen unterschieden wird.
Der (Mini-) Schrauber

Beim sogenannten Schrauber handelt es sich meist um einen handlichen Akkuschrauber, der lediglich zum Eindrehen von Schrauben geeignet ist. Eine Bohr- oder Schlagfunktion haben diese Geräte hingegen nicht. Der Vorteil der Schrauber liegt hingegen in ihrer Größe, meist auch in ihrer Verstellbarkeit. Denn während einige Modelle vom Aussehen einer Pistole gleichen, lassen sich andere Geräte zu einer geraden Stiftform ausklappen. Dadurch werden auch unzugängliche Winkel, in denen eine Schraube angezogen werden muss, mit dieser Akkuschrauber Art erreicht. Hier erfahren Sie mehr zum Mini Akkuschrauber.

Der Schlagschrauber

Der Schlagschrauber wird auch als Impulsschrauber bezeichnet. Dieser Akkuschrauber arbeitet über eine impulsartige Drehbewegung, welche das Drehmoment der Schrauben erhöht. Bei diesem Impuls kann der Elektromotor für jeweils einen kurzen Moment überlastet werden, um die zusätzliche Schlagleistung auf die Schraube zu bringen. Der Effekt ist, dass sich Schrauben auch in festere Werkstoffe leichter und mit geringerem Kraft- und Materialaufwand eindrehen lassen. Hier erfahren Sie mehr zum Akku Schlagschrauber.

Der Bohrschrauber

Der Bohrschrauber ist eine Sonderform des Akkuschraubers, die sowohl das Bohren, als auch das Schrauben gleichermaßen ermöglicht. Dafür verfügen die Geräte meist über einen 2- oder 4-Gang Motor, der sich auf die beiden unterschiedlichen Arbeitsweisen verstellen lässt. Somit sind die Bohrschrauber für unterschiedliche Arbeitsaufgaben und Einsatzbereiche zu verwenden, weshalb sie sowohl im Haushalt, als auch im Handwerksbereich überaus beliebt sind. Hier erfahren Sie mehr zum Akku Bohrschrauber.

Der Schlagbohrschrauber

Ein Schlagbohrschrauber vereint die Funktionen des Schlagschraubers mit denen des Bohrschraubers. Mit diesem Akkuschrauber können Sie sowohl Bohr-, als auch Schraubarbeiten durchführen, nutzen jedoch gleichzeitig auch das Schlagwerk des Gerätes. Damit lassen sich Schrauben gleichmäßiger auch in feste Materialien eindrehen. Bohrlöcher können außerdem auch an massiven Betonwänden in die Wand getrieben werden. Dementsprechend ist der Schlagbohrschrauber auch der leistungsstärkste Akkuschrauber im Vergleich. Hier erfahren Sie mehr zum Akku Schlagbohrschrauber.

Die Funktionen eines Akkuschraubers

Als elektronisches Arbeitsgerät mit vielseitigen Einsatzbereichen sind vor allem auch die Funktionen und Eigenschaften eines Akkuschraubers entscheidend dafür, wie gut oder schlecht ein solches Gerät bewertet werden kann. Die folgenden Parameter bieten Ihnen daher einen Einblick und eine jeweilige Erläuterung der technischen und funktionellen Bestandteile von Akkuschraubern.

⠀⠀Das Drehmoment: Drehmoment beschreibt die Kraft, welche der Elektromotor auf das Getriebe bzw. den Antrieb des Akkuschraubers überträgt. Hier gilt ein möglichst hohes Drehmoment (gemessen in Nm = Newtonmeter) als Qualitätsmerkmal. Unterschieden wird weiterhin zwischen weichem und hartem Drehmoment, was an dem jeweiligen Material (hart oder weich) gemessen wird. Bei den meisten Akkuschrauber-Modellen lässt sich das Drehmoment daher auch manuell in verschiedenen Stufen einstellen.

⠀⠀Die Drehzahl: Die Drehzahl wird gemessen in Umdrehungen pro Minute, abgekürzt also U/min oder UpM. Aus dem Englischen findet auch die Abkürzung rpm (Rounds per Minute) eine Anwendung in der Fachsprache. Die Drehzahl steht hier für die Rotationsgeschwindigkeit des Bohrfutters pro Minute. Eine elektronische Drehzahlregelung regelt dafür die Drehzahl nach einem eingestellten und vorjustierten Wert, um keine Überlastung oder Unterforderung des Motors zu riskieren.

⠀⠀Die Leerlaufdrehzahl: Das ist die Drehzahl welche gemessen wird, wenn der Akkuschrauber unter voller Motorleistung aber nicht während des Bohrens oder Schraubens betrieben wird. Dann befindet sich das Gerät im Leerlauf und hat keinen Widerstand in der Drehzahl, welcher beispielsweise durch den harten oder weichen Werkstoff herbeigeführt wird. Damit sprechen wir quasi von der „Brutto Drehzahl“.

⠀⠀Die Gangschaltung: Vor allem Schlagbohrer und Bohrschrauber verfügen häufig über ein Getriebe mit 2 Gängen. Diese unterscheiden sich hinsichtlich der Drehzahlen, wobei der erste langsamere Gang für das Schrauben vorbestimmt ist. Der zweite gang in höheren Drehzahlbereichen hingegen dient zum (Schlag-)Bohren, bei dem eine höhere Rotationsgeschwindigkeit über das Bohrfutter auf den Bohrerkopf übertragen werden muss.

⠀⠀Die Rutschkupplung: Verfügt ein Akkuschrauber über eine Rutschkupplung, so wird das Getriebe bei einem vorgewählten maximalen Drehmoment von der Antriebsspindel entkoppelt. Das Ergebnis: Der Schrauber oder Bohrer dreht durch. Vor allem beim Eindrehen von Schrauben wird somit gewährleistet, dass alle Schrauben gleichmäßig fest verankert werden können. Auch die Überlastung des Elektromotors des Akkuschraubers wird dadurch verhindert.

⠀⠀Der Akku: Bei der Wahl des richtigen Akkuschraubers ist auch die Art des Akkus entscheidend dafür, wie lange der Akku pro Ladezyklus sowie insgesamt auf den Lebenszyklus bezogen hält. Unterschieden wird daher zwischen NiCd, NiMH und Lithium Ionen Akkus. Grundsätzlich liegt die Dichte der Energie beim NiMH etwa doppelt so hoch wie bei einem NiCd-Akku. Der Lithium Ionen Akku hingegen liefert eine nochmals doppelt so hohe Energieleistung wie die des NiMH. Dementsprechend empfiehlt sich auch beim Kauf des Akkuschraubers immer, auf die moderne Lithium Ionen-Technologie zu setzen. In Verbindung mit einem Schnellladegerät können diese Akkus auch innerhalb von 30 bis 60 Minuten (Je nach Kapazität) vollständig geladen werden.

⠀⠀Die Akkukapazität: Während die Kapazität eines Akkus mit Ah (Ampere Stunde) benannt wird, bezeichnet die Einheit Volt dessen Betriebsspannung. Multipliziert man die Kapazität mit der Spannung, so erhält man die gespeicherte Energie des Akkus. Eine hohe Kapazität und eine hohe Spannung sorgen also für eine lange Betriebszeit, die mit einer Akkuladung beim Akkuschrauber möglich ist.

Die funktionellen Eigenschaften

⠀⠀Das Bohrfutter: Mit dem Bohrfutter wird der Kopf des Akkuschraubers bezeichnet, in den die Bits und Bohr-Aufsätze bei der Verwendung eingespannt werden. Der Akkuschrauber verfügt im besten Falle über ein Schnellspannbohrfutter, um das Wechseln und Fixieren der Bits zu erleichtern.

⠀⠀Das Schnellspannbohrfutter: Beim Schnellspannbohrfutter handelt es sich um ein Futter mit Spindelarretierung. Das bedeutet, dass sich die Bits am Bohrerkopf werkzeuglos einfach durch einen Drehmechanismus austauschen lassen. Dabei öffnet sich der Spannbereich des Bohrfutters stufenlos und gibt die eingesetzten Bits damit frei. Der Bohrerkopf ist gleichzeitig fixiert, um das Drehen am rotierenden Bohrkopf überhaupt ermöglichen zu können. Spindelarretierung meint damit also das Blockieren der Spindel, um das Bohrfutter öffnen zu können.

⠀⠀Der Bohrfutter Spannbereich: Der Spannbereich des Bohrfutters misst beim Akkuschrauber, wie dick der Durchmessers eines Bits oder Bohrers sein kann, der in das Futter eingespannt wird. Dementsprechend variiert auch die Möglichkeit der Anwendungsbereiche des Gerätes mit dem Spannbereich des Bohrfutters in Verbindung mit dem Drehmoment und der Drehzahl des Akkuschraubers.

⠀⠀Die Drehrichtung: Insbesondere für das Festdrehen und Lösen von Schrauben ist es von Vorteil, wenn sich die Drehrichtung der Spindel beim Akkuschrauber verändern lässt. Das Drehen nach rechts, also im Uhrzeigersinn, sorgt dabei für das Festdrehen der Schrauben. Die Einstellungsmöglichkeit zum Linksdrehen lässt das Gerät aber auch Schrauben aus der Wand herausdrehen und damit lösen.

⠀⠀Die Tiefschlag-Einstellung: Eine weitere vorteilhafte Eigenschaft eines Akkuschraubers ist außerdem die Tiefschlag-Einstellungsmöglichkeit. Diese sorgt dafür, dass insbesondere bei Senkschrauben ein flachbündiger Abschluss an der Oberfläche erreicht werden kann.

⠀⠀Die Auslaufbremse: Verfügt ein Akkuschrauber über eine Auslaufbremse, so stoppt der Motor des Gerätes unmittelbar nach dem Loslassen des Drehzahlregulierungsschalters. Dadurch wird die Spindel außerdem unmittelbar fixiert, wodurch eine neue Schraube auf den Bit-Kopf gesetzt werden kann. Dies spart vor allem Zeit, wenn Sie eine Vielzahl an Schrauben verarbeiten wollen.

⠀⠀Der Bohrdurchmesser: Damit wird der maximale Durchmesser eines Werkstoffes gemessen. Unterschieden wird daher meist zwischen Stahl und Holz. Je höher der maximale Durchmesser mit der Motorleistung des Akkuschraubers ist, desto leistungsstärker ist das Gerät auch zu bewerten.

Eigenschaften zu Handling und Sicherheit

⠀⠀Das Eigengewicht: Da der Akkuschrauber meist mit einer Hand betrieben und geführt wird, ist ein geringes Eigengewicht überaus wichtig. Hier gilt: Je leichter, desto besser die Bewertung des Akkuschraubers

⠀⠀Ergonomische Handgriffe: Um ein sauberes Arbeitsergebnis beim Bohren und Schrauben zu gewährleisten, sollten die Handgriffe des Akkuschraubers möglichst viel Grip besitzen. Aber auch die Entlastung der Handmuskulatur durch eine Softgrip-Fläche gilt als Qualitätsmerkmal eines guten Akkuschraubers.

⠀⠀Das Spotlight: Um einen sicheren und sauberen Einsatz des Akkuschraubers zu jeder Tageszeit, aber auch in jedem Umfeld zu gewährleisten, ist ein Spotlight oder LED-Licht überaus hilfreich. Dieses leuchtet den Arbeitsbereich fokussiert aus und vermeidet damit auch Verletzungen, würden Sie sonst gegebenenfalls die Finger als Maßstab zum Abtasten der Bohr- und Schraubfläche verwenden.

⠀⠀Der Schallleistungspegel: Insbesondere bei umfangreicheren Arbeiten sowie dem regelmäßigen Einsatz eines Akkuschraubers ist auch bei diesem Gerät der Schallleistungspegel entscheidend für den Schutz des Gehörs. Dieser Pegel steht für die Lautstärke des Gerätes und wird in Dezibel (dB(A)) gemessen.

⠀⠀Der Vibrationspegel: Mit dem Vibrationspegel werden die Bewegungswellen des Akkuschraubers gemessen, welche bei der Verwendung als Schrauber oder Bohrer auf den Körper des Verwender wirken. Zu hohe Vibrationen können vor allem bei häufigen und langen Einsätzen des Elektrogerätes zu Konzentrationsschwächen sowie Beeinträchtigungen an Muskulatur und Gelenken führen. Die Messskala reicht dabei von 2,5 m/s² (niedrig) bis 20 m/s² (hoch).

Akkuschrauber Kaufratgeber und Empfehlungen 2017
5 ☆ (100%) 12 Votes

Schreibe einen Kommentar